Kostenerstattung

Gesetzlich Versicherte behandle ich in meiner Privatpraxis im Verfahren der so genannten "Kostenerstattung". Als gesetzliche Grundlage dient der §13 Absatz 3 des SGB V:

Falls eine dringend notwendige Behandlung bei kassenzugelassenen Psychotherapeuten nicht möglich ist (z.B. durch lange Wartezeiten), sind Krankenkassen verpflichtet, die Kosten für "selbst beschaffte" Leistungen in voller Höhe zu übernehmen. Ich erfülle die notwendigen fachlichen Voraussetzungen für diese Form der Behandlung (Approbation als Psychologische Psychotherapeutin, Fachkundenachweis in Verhaltenstherapie und Arztregistereintrag bei der KVNO).

Den genauen Ablauf der Antragstellung erläutere ich Ihnen gerne in einem kostenpflichtigen Erstgespräch. Die Kosten hierfür betragen € 100,55 (Ziffer 870 GOP, 2,3-facher Satz).

Eine gute Übersicht zur Kostenerstattung finden Sie auf der Internetseite der Bundespsychotherapeutenkammer:

https://www.bptk.de/presse/pressemitteilungen/einzelseite/artikel/schneller-in.html

Oder direkt als PDF:
https://www.bptk.de/uploads/media/BPtK_Ratgeber_Kostenerstattung.pdf